Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Inhalt drucken

Die nachstehenden Bedingungen gelten für jeden durch dieÖkodrucker.de abgewickelten Auftrag. Andere Bedingungen sind nur gültig, wenn Sie von dieÖkodrucker.de schriftlich anerkannt sind.


1. Angebot

Es gelten für die in unserem Webshop angegebenen Produkte und deren Spezifikationen die dort abgegebenen Angebote. Sofern auf Kundenwunsch für dort nicht angezeigte Produkte oder Dienstleistungen weitere Angebote abgegeben werden, so halten sich dieÖkodrucker.de daran 14 Tage gebunden. Ein Auftrag erlangt Verbindlichkeit erst mit der Bestätigung des Auftrages durch dieÖkodrucker.de.


2. Zahlungsbedingungen

Die Zahlung hat unverzüglich nach Erhalt der Auftragsbestätigung/Rechnung auf das angegebene Konto von dieÖkodrucker.de zu erfolgen. Die im Webshop genannten Preise gelten unter dem Vorbehalt, dass die dem Angebot zugrunde liegenden Auftragsdaten unverändert bleiben und dass druckfertige PDFs geliefert werden, die vom Auftragnehmer nicht mehr bearbeitet werden müssen. Offene Dateiformate müssen noch konvertiert werden. Die Kosten dafür sind nicht im Angebot enthalten und werden nach Arbeitszeit berechnet (60.-€/Stunde). Die Produktion beginnt erst nach Zahlungseingang auf das Konto von dieÖkodrucker.de. Bei Kunden, die nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung auf Rechnung beliefert werden, gilt das schriftlich vereinbarte Zahlungsziel. Der Auftraggeber gerät mit Ablauf von 30 Tagen nach Erhalt der Auftragsbestätigung/Rechnung in Verzug, soweit noch keine Zahlung erfolgt ist. Dem Auftraggeber steht wegen etwaiger eigener Ansprüche, gleichgültig aus welchem Rechtsstand, ein Zurückhaltungs- oder Aufrechnungsrecht nicht zu. Bei Zahlungsverzug sind vom Unternehmer Verzugszinsen in Höhe von 8% über dem jeweiligen Bankdiskont und vom Verbraucher in Höhe von 5% über dem Bankdiskont zu vergüten. Die Geltendmachung weiteren Verzugsschadens wird hierdurch nicht ausgeschlossen. Desgleichen hat der Hersteller das Recht, die Weiterarbeit an den laufenden Aufträgen des Auftraggebers einzustellen.


3. Auftragserteilung

Für die gesamte Kommunikation – einschließlich der von dieÖkodrucker.de gestellten Rechnungen im Sinne des Umsatzsteuergesetztes – mit dem Auftragnehmer, hat der Auftraggeber spätestens bei der Erteilung eines Auftrages eine E-Mail-Adresse anzugeben. Mitteilungen der Ökodrucker.de, die per E-Mail an die E-Mail-Adresse des Auftraggebers erfolgen, gelten als zugegangen. Für Übertragungsfehler haften dieÖkodrucker.de nur, wenn deren Ursache in den von ihr zu verantwortenden technischen Bereich fällt.

Der Lieferant ist nicht verpflichtet ihm zugegangene Daten oder Datenträger über den Zeitraum der Produktion hinaus aufzubewahren oder die Daten an den Auftraggeber zurückzusenden.

dieÖkodrucker.de führen keine Aufträge aus, die gegen geltendes Recht verstoßen oder Rechte Dritter verletzen. Insbesondere produzieren wir keine Produkte mit rassistischem, rechtsextremem bzw. faschistischem oder frauenfeindlichem Inhalt. In diesen Fällen steht dieÖkodrucker.de das Recht auf Rücktritt vom Vertrag zu.


4. Periodische Aufträge

Für periodische Aufträge gilt eine Mindestvertragslaufzeit von 1 Jahr. Eine Kündigung ist mit einer Frist von 2 Monaten vor Vertragsende möglich. Erfolgt keine Kündigung durch eine der Parteien, so verlängert sich der Vertrag zu gleichen Konditionen um ein weiteres Jahr.


5. Rücktritt vom Vertrag

Tritt der Auftraggeber ohne wichtigen Grund oder der Auftragnehmer mit wichtigem Grund vom Vertrag zurück, so steht dieÖkodrucker.de ein Teil der Auftragsvergütung zu. Gründe, welche dieÖkodrucker.de zum Rücktritt vom Vertrag berechtigen, sind gegeben, wenn der Aufraggeber die geforderten Daten und Zahlungen nicht termingerecht erbringt und dem auch nicht nach einer gesetzten Frist nachkommt.


6. Druckfreigabe

Mit der Zusendung der Druckdaten erteilt der Auftraggeber die Druckfreigabe. Der Zustand dieser Daten zum Zeitpunkt der Übergabe an dieÖkodrucker.de ist ausschlaggebend für die Produktion. Die Fertigung erfolgt ohne die manuelle Überprüfung der Druckdaten. Ein automatisierter Datencheck findet statt. Sofern vereinbart, ist gegen Entgelt auch die Überprüfung der Druckdaten auf vorher definierte mögliche Fehlerquellen durch dieÖkodrucker.de möglich. Der entstehende Aufwand wird nach Arbeitszeit abgerechnet. (60.- €/Stunde). Mit der Druckfreigabe akzeptiert der Auftraggeber die AGB von dieÖkodrucker.de. Wird diese mit der Erstellung eines Proofs beauftragt, so gilt dieser als zum Druck freigegeben, wenn der Auftraggeber nicht unmittelbar nach Zustellung widerspricht.


7. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollen Bezahlung des vereinbarten Preises Eigentum von dieÖkodrucker.de.


8. Lieferung

Die einmalige Lieferung per Paketdienst bzw. bei Palettenware per Spedition ist im Preis enthalten. Sollte die Zustellung beim ersten Mal nicht möglich sein, so erfolgt jede weitere Zustellung auf Kosten des Auftraggebers, wenn die Erstzustellung aus Gründen, die in der Sphäre des Auftraggebers liegen, nicht möglich war. Ein Express- und Terminversand erfolgt nur auf ausdrücklichen Wusch und auf Kosten des Auftraggebers. Transportversicherungen werden von dieÖkodrucker.de nur auf explizite Anweisung und auf Kosten des Auftraggebers vorgenommen. In beiden genannten Fällen sind die anfallenden Kosten vor der Auslieferung zu begleichen.


9. Liefertermine

Die im Angebot bzw. in der Auftragsbestätigung genannten Liefertermine sind unverbindlich. Fixtermine müssen vom Hersteller schriftlich bestätigt werden. Der Beginn der Lieferfrist setzt den Zahlungseingang sowie die Bestätigung durch dieÖkodrucker.de voraus, dass die automatisierte Prüfung der verbindlichen Druckdaten mit dem Status „o.k.“ bestätigt wurde.

Der Hersteller ist nicht für die Überschreitung der Lieferzeit verantwortlich, falls diese durch Umstände verursacht wird, welche dieÖkodrucker.de nicht zu verantworten haben. Betriebsstörungen im eigenen wie auch in fremden Betrieben, die durch höhere Gewalt verursacht wurden – etwa die Störung der Datenübertragung -, befreien von der Einhaltung der vereinbarten Lieferzeiten und Preise. Eine hierdurch herbeigeführte Überschreitung der Lieferzeiten und Preise berechtigt den Auftraggeber nicht vom Auftrag zurückzutreten oder den Lieferanten für etwa entstandenen Schaden haftbar zu machen. Sollte es auf Grund von Produktionsstörungen entgegen den im Onlineshop angegebenen Produktionszeiten zu Lieferverzug kommen, werden dieÖkodrucker.de sich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.



10. Lieferungsverzug

Bei Lieferverzug des Herstellers ist der Auftraggeber in jedem Fall erst nach Stellung einer angemessenen Nachfrist zur Ausübung der ihm gesetzlich zustehenden Rechte berechtigt. Er kann keinen Ersatz für entgangenen Gewinn verlangen.


11. Reklamationen

Innerhalb einer Woche nach Empfang der Ware sind Reklamationen zulässig. Offensichtliche Mängel sind unverzüglich anzuzeigen, spätestens nach sieben Tagen. Versteckte Mängel, die nach der unverzüglichen Prüfung nicht zu entdecken sind, sind innerhalb von vierzehn Tagen anzuzeigen. Der Auftraggeber ist zur Untersuchung der gelieferten Ware verpflichtet auch wenn Ausfallmuster übersandt sind. Mängel eines Teils der Lieferung können nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung führen. Der Hersteller hat innerhalb einer angemessenen Frist das Recht auf Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Alle Angaben von dieÖkodrucker.de zu den angebotenen Produkten und Leistungen (Maße, Gewichte und sonstige Daten) sind als Näherungswerte zu verstehen und stellen bei handelsüblichen Abweichungen, soweit die Verwendbarkeit zum vertraglich vorgesehenen Zweck nicht beeinträchtigt wird, keine Leistungsminderung dar.

Sofern die gelieferten Daten nicht den Vorgaben entsprechen, die unter www.dieÖkodrucker.de/Datenanlieferung einzusehen sind, wird grundsätzlich keine Gewährleistung für die gefertigten Produkte übernommen. Sendet der Auftraggeber kein farbverbindliches Proof zu oder widerspricht er einem ihm zugesandten Proof nicht unverzüglich schriftlich, so sind alle Gewährleistungsmängel ausgeschlossen, die sich auf farbliche Mängel beziehen.

Abweichungen in der Beschaffenheit des vom Hersteller beschafften Papiers, Kartons oder sonstigen Materials können nicht beanstandet werden, soweit sie in den Lieferungsbedingungen in der Papier- und der sonstigen Lieferindustrie für zulässig erklärt sind. Soweit Teilarbeiten durch Drittfirmen ausgeführt wurden, gelten die Lieferbedingungen der einschlägigen Branche, die auf Anforderung dem Auftraggeber zur Verfügung gestellt werden.


12. Gewährleistung

dieÖkodrucker.de arbeiten mit der größtmöglichen Sorgfalt, um Ihren Auftrag zu bearbeiten. Der Auftraggeber hat zu prüfen, dass die Daten den Vorgaben von dieÖkodrucker.de entsprechen. Sollten gelieferte Daten Mängel aufweisen und diese zur Qualitätsminderung des Druckproduktes führen, so ist dies kein Reklamationsgrund.

Bei farbigen Reproduktionen können geringfügige Abweichungen vom Original nicht beanstandet werden. Das Gleiche gilt - technisch bedingt - wegen der speziellen Eigenschaften von Recyclingpapier ebenso für den Vergleich zwischen sonstigen Vorlagen, z.B. Proofs, auch wenn sie von uns erstellt wurden, und dem Endprodukt.

Durch den Einsatz von Sammelformen ist es nicht immer möglich, auf die für das Endprodukt notwendige Laufrichtung des Papiers zu achten. Es kann dadurch bei gefalzten Produkten wie Flyern zu einem Aufreißen an der Falzkante kommen. Dies ist bei Sammelformen technisch bedingt unvermeidbar und somit kein Reklamationsgrund. Kundenspezifische Perforations- und Falzlinien können nicht geprüft werden, da hier gestalterische Überlegungen im Vordergrund stehen können.

Bei der Umrechnung von RGB-Farben oder HKS- und Pantone-Sonderfarben in die CMYK-Skala kann es durch unseren Workflow zu Farbverschiebungen kommen. Ausdrucke von handelsüblichen Tinten- und Laserdruckern sowie nicht-kalibrierten Monitoren stellen keine farbverbindliche Referenz zum Druckprodukt dar.

Wenn der gesamte Farbauftrag 260% überschreitet, werden diese Farbwerte durch unseren Workflow auf maximal 260% heruntergerechnet. So können bei ungestrichenen Recyclingpapieren Probleme bei der Trocknung und damit negative Folgen für das Druckerzeugnis vermieden werden.

Gerasterte Flächen wirken bei Recyclingpapieren technisch bedingt optisch etwas unruhiger als bei gestrichenen Frischfaserpapieren. Rasterwerte unter 3% sollten vermieden werden, da in diesem Bereich einzelne Punkte nicht ausdrucken können. Bedingt durch verstärkten Punktzuwachs bei ungestrichenen Recyclingpapieren sowie produktionsbedingt durch den Einsatz von Sammelformen können Rasterwerte über 95% zulaufen. Sie sollten deshalb vermieden werden.


13. Entwürfe für Satz & Gestaltung, Probedrucke und Muster

Werden auf Anweisung des Auftragebers für den Druck notwendige Teil- oder Vorarbeiten wie Satz & Gestaltung übernommen oder Probedrucke und Vorabmuster gefertigt, so werden diese auch dann in Rechnung gestellt, wenn kein Druckauftrag erteilt wird.


14. Urheberrecht

Für die Prüfung des Rechts auf Vervielfältigung aller Druckvorlagen ist ausschließlich der Auftraggeber verantwortlich. Werden durch die Ausführung des Auftrages Rechte Dritter verletzt, so haftet allein der Auftraggeber. Der Auftraggeber verpflichtet sich, dieÖkodrucker.de von Ansprüchen Dritter aus diesem Grunde freizustellen. Das Urheberrecht und das Recht zur Vervielfältigung in jeglichem Verfahren und zu jeglichem Zweck an eigenen Entwürfen, Originalen und dergleichen verbleibt beim Lieferanten. Druckplatten, Stanzformen und dergleichen bleiben Eigentum von dieÖkodrucker.de.


15. Versicherungen

Wenn die dem Hersteller übergebenen Daten, Originale oder sonstige eingebrachte Sachen gegen Diebstahl, Feuer, Wasser oder jede andere Gefahr versichert werden sollen, hat der Auftraggeber die Versicherung selbst zu besorgen. Andernfalls kann nur eigenübliche Sorgfalt verlangt werden.


16. Korrekturabzüge und Druckfreigabe

Sofern Probleme bei der Datenübernahme aufgetreten sind, bekommt der Auftraggeber gerippte Druck-PDFs bzw. nötigenfalls Proofs zur Kontrolle. Diese sind vom Auftraggeber auf Satz- und sonstige Fehler zu prüfen und dem Hersteller druckfrei erklärt zurückzusenden. dieÖkodrucker.de haften nicht für vom Auftraggeber übersehene Fehler. Bei Änderung nach Druckfreigabe gehen alle dabei anfallenden Kosten einschließlich der Kosten des Maschinenstillstandes zu Lasten des Auftraggebers.


17. Mehr- bzw. Minderlieferung

In der Regel wird exakt die bestellte Auflage geliefert. Der Auftraggeber ist verpflichtet, Mehr- oder Minderlieferungen bis 5% zu akzeptieren.


18. Archivierung

Druckdaten werden nach Abwicklung des Auftrages gelöscht und nicht aufbewahrt. dieÖkodrucker.de leisten keinerlei Ersatz für verloren gegangene Daten. Sofern Daten recherchiert werden oder wieder hergestellt werden müssen, ist dies Sache des Auftraggebers.


19. Datensicherung und Datenschutz

Alle dem Hersteller zugegangenen Daten werden ausschließlich für die Abwicklung der Bestellung und Produktion genutzt und nach Ablauf der gesetzlichen Fristen gelöscht. Persönliche Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, es ist zur Erfüllung des Auftrages zwingend erforderlich.


20. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche und Rechsstreitigkeiten ist der Erfüllungsort und Gerichtsstand der Sitz von dieÖkodrucker.de.

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Willkommen zurück

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Sicher bezahlen

Sofortueberweisung

Call Back Service

Partner